Öffentliches Verfahrensverzeichnis

gemäß § 4 g Abs. 2 Satz 1 i.V.m. § 4 e Satz 1 Nr. 1-8 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)

Rödl Steuerberatung
Bahnhofstrasse 5
92318 Neumarkt

Name oder Firma der verantwortlichen Stelle: Petra Rödl, Steuerberatung

Leiter der verantwortlichen Stelle, Inhaber, Vorstände, Geschäftsführer, Kanzleichef: Steuerberaterin Petra Rödl

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter:

Steuerberatung Rödl
Datenschutz
Bahnhofstr. 5
92318 Neumarkt

roedl@roedl.info

Umsetzung des Datenschutzes

Petra Rödl ist eine Steuerberatungskanzlei, welche sich mit einem wesentlichen Geschäftsanteil um die steuerrechtliche Betreuung von Mandanten beschäftigt. Der Schutz personenbezogener Daten ist der Steuerkanzlei Rödl daher nicht nur auf Grund der gesetzlichen Verschwiegenheitspflicht ein besonders wichtiges Anliegen, sondern auch Teil unserer Kanzleiphilosophie und darüber hinaus auch bezüglich der erforderlichen Mandantenbindung unverzichtbar und somit existentiell relevant. Deshalb beachtet die Steuerkanzlei Rödl bei allen Aktivitäten, Kundenkontakten und sonstigen Rechtsbeziehungen die anwendbaren Rechtsvorschriften zum Schutz personenbezogener Daten und zur Datensicherheit.

Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung (gem. § 4 e Satz 1 Nr. 4-8 BDSG)

Betrieb einer Steuerberatungskanzlei mit Erhebung, Verarbeitung, Nutzung und ggf. Übermittlung von personenbezogenen Daten zum Zweck der steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Beratung und Erfüllung der steuerlichen Pflichten, Vertretung in behördlichen und gerichtlichen Verfahren. Personalverwaltung: Datenerhebung, -verarbeitung, -nutzung und ggf. -übermittlung zu eigenen Zwecken und zur Erfüllung sozialversicherungsrechtlicher gesetzlicher Verpflichtungen.

Betroffene Personengruppen mit entsprechenden Daten oder Datenkategorien

  • Mandanten: steuerlich relevante Daten jedweder Art, Adressen, allg. Kommunikationsdaten, Kontaktdaten, Vertrags- und Zahlungsdaten, Bankverbindungen, Daten zur IT-Kommunikation, Abrechnungs- und Leistungsdaten, Betreuungsinformationen
  • Interessenten: Adressen, allg. Kommunikationsdaten, Kontaktdaten, Daten zur IT-Kommunikation,
    Betreuungsinformationen
  • Mitarbeiter: Adressen, allg. Kommunikationsdaten, Vertragsdaten, Bankverbindungen, Abrechnungs- und Leistungsdaten
  • Lieferanten, Dienstleister, Vertragspartner: Adressen, allg. Kommunikationsdaten, Kontaktdaten, Vertrags- und Zahlungsdaten, Bankverbindungen, Daten zur IT-Kommunikation, Betreuungsinformationen
  • Öffentliche Behörden: steuerlich relevante Daten jedweder Art, Adressen, allgemeine Kommunikationsdaten, Kontaktdaten, Bankverbindungen, Daten zur IT-Kommunikation, Betreuungsinformationen
  • Öffentliche Empfänger der Daten, denen ggfs. die Daten mitgeteilt werden können: Finanzbehörden, Kreditinstitute, Gemeinden, öffentliche Stellen, Versicherer der beteiligten Personen, die Daten aufgrund gesetzlicher Vorschriften erhalten bzw. denen auftragsgemäß solche Daten mitgeteilt werden müssen.
  • Interne Empfänger der Daten, denen ggfs. Daten mitgeteilt werden können: Mitarbeiter der Steuerkanzlei Rödl, sowie Austausch der Daten zwischen den Zweigstellen und vorhandenen Home-Arbeitsplätzen.

Verschwiegenheits-Verpflichtung der möglichen Empfänger der Daten

Alle Mitarbeiter der Steuerkanzlei Rödl, werden jeweils einmal jährlich auf die Wahrung des Datengeheimnisses und des Datenschutzes nach § 5 BDSG sowie auf die besondere berufsständische Verschwiegenheit verpflichtet. Die Kooperationspartner sind durch analoge gesetzliche Regelungen ebenfalls zu entsprechender Verschwiegenheit verpflichtet. (u. a.mit Hinweis auf § 203 StGB, §§ 57, 62 StBerG, §§ 43,50 WPO, § 43 BRAO, § 2 BORA usw.)

Weitere Empfänger der Daten

Evtl. einzelfallbezogene Weitergabe der Daten an die Kooperationspartner:

  • Rechtsanwälte
  • Wirtschaftsprüfer
  • Öffentliche Register
  • sowie soweit erforderlich, externe weitere Berater oder Dienstleister, im Rahmen umfassender Beratungsleistungen nach vorheriger Autorisierung zur Datenweitergabe durch die jeweiligen Mandanten.

Empfänger der Daten, denen ggfs. die Daten auch noch prozessbedingt mitgeteilt werden können

Die Steuerkanzlei Rödl arbeitet mit der DATEV e.G. zusammen, welche einen Teil der Datenverarbeitung als Auftragsdatenverarbeitung bzw.Datenarchivierung übernimmt.

Regelfristen für die Löschung der Daten

Nach Ablauf der gesetzlichen oder vertraglichen Aufbewahrungsfristen. Sofern Daten hiervon nicht betroffen sind, werden sie gelöscht, wenn die obengenannten Zwecke entfallen.

Geplante Datenübermittlung an Drittstaaten (außerhalb EU/EWR)

Ist generell nicht geplant; allerdings möglich, soweit mandats- und fallbezogen gesetzlich erforderlich oder nach vorheriger Autorisierung durch den Mandanten.